Entgraten – eine Kunst für sich

Werden metallische Werkstücke bearbeitet, entstehen für gewöhnlich Grate. Dies sind scharfe Kanten, Splitter oder auch Auffaserungen, die bei einem Herstellungs- oder auch Bearbeitungsvorgang entstehen. Dass man diese nicht einfach unbearbeitet lassen kann, ist selbstverständlich. Schließlich können diese Grate nicht nur dafür sorgen, dass eine große Verletzungsgefahr entsteht, sie können auch die Funktion beispielsweise einer Maschinenelements hochgradig beeinträchtigen. Dementsprechend ist es also sehr wichtig, dass diese Grate entfernt werden. In der metallverarbeitenden Industrie nennt man diesen Vorgang „Entgraten“. Allerdings ist dieser Prozess des Entgratens nicht gerade ein leichter, ganz im Gegenteil, er ist sogar sehr aufwändig.

Bei Wurster werden für die Entfernung dieser Grate bei flachen Blechen oder schon gekanteten Blechen Fladder-Maschinen eingesetzt. Dies sind Spezialmaschinen die in der Lage sind, Bleche perfekt zu entgraten, die lasergeschnitten oder gestanzt sind, und auch Bleche, die mit einer Schutzfolie versehen sind, lassen sich mit diesen Maschinen sehr gut entgraten. Ganz spezielle Schleifwerkzeuge sorgen dafür, dass die Ausschnitte und Kanten in diesem Prozess der Entgratung perfekt verrundet werden können. Dabei durchlaufen die Werkstücke die Schleifwerkzeuge, die hier von oben ansetzen, auf einem Transportband, wo sie festgehalten werden. Bei diesem Prozess wird der Grat entfernt. Dabei entsteht kein Sekundärgrat. Stahl und auch Edelstahl können mit diesem Verfahren zuverlässig entgratet werden. Der Prozess der Entgratung kann auch bei Kleinteilen sehr gut angewendet werden. Dafür nutzt Wurster spezielle Gleitschleifmaschinen. Somit bietet Wurster vom aggressiven Entgraten und dem Kantenverrunden bis hin zum dem Polieren auf Hochglanz von sehr empfindlichen Werkstücken einen sehr großen Bereich aber. Es kann ein rauer Vorschliff erzeugt werden, oder auch eine galvanikreife Oberfläche. Entgraten bei Wurster – perfekte Ergebnisse.

   

FOLGENDE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN:

1 Kommentar zu "Entgraten – eine Kunst für sich"

  1. QuerlochsenkerFan | 10/07/2017 um 19:33 | Antworten

    „Entgraten – eine Kunst für sich“ wirklich ein super Titel, den man nicht besser hätte wählen können. Ich merke beim querlochsenken immer wieder selbst, wie schwer es ist eine vernünftige Senkung herzustellen.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code