Laserschneiden – Hightech in der Metallverarbeitung

Laserschneiden (Foto: Bystronic)

Laserschneiden (Foto: Bystronic)Die Technik macht’s möglich – sagt der Volksmund und freut sich stets über neue Innovationen, die das Leben einfacher machen. Auch im Bereich der Metallverarbeitung gibt es heutzutage interessante Techniken, die vieles leichter machen. So zum Beispiel das Laserschneiden. Gegenüber dem Stanzen hat das Laserschneiden zum Beispiel den großen Vorteil, dass die geschnittenen Bleche eine wirklich hervorragende Kantenqualität haben und nicht mehr nachgearbeitet werden müssen. Dank dieser Hightech-Lösung ist es Unternehmen endlich möglich, bei entsprechenden Metallverarbeitungsfirmen wie Wurster auch kleinere Stückzahlen zu ordern ohne einen großen preislichen Nachteil hinnehmen zu müssen.

Ein hochwertiger Laserschneider ist ein wahres Multitalent. Er kann nicht nur ohne Probleme ein dickes Stahlblech durchtrennen und dabei eine saubere Kante hinterlassen, er schafft es auch einen kleinen und vor allem hauchdünnen Halbleiterchip zu durchschneiden. Doch das ist noch nicht alles! Denn ein Laserschneider ist auch ein Profi im Bohren. Dabei erzeugt der Laserstrahl ein Loch beliebiger Größe in Metallen, Kunststoffen, Steinen und sogar Papier.
Fazit: die Möglichkeiten im Bereich Laserschneiden und Laserbohren sind riesig, der Preis attraktiv.

   

FOLGENDE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN:

1 Kommentar zu "Laserschneiden – Hightech in der Metallverarbeitung"

  1. Super Beitrag. Würde gern mehr Blogposts zu dem Thema lesen. Freu mich auf die naechsten Posts.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code