Wie funktioniert eine Blech Biegemaschine?

Letzte Woche haben wir über das Abkanten (Biegen von Blechen) gesprochen. Heute möchte ich mir gerne das Abkanten mit Hilfe einer Biegemaschine näher anschauen und herausfinden, wie Blech professionell gebogen wird. Zum professionellen Abkanten in metallverarbeitenden Unternehmen werden natürlich moderne Biegemaschinen verwendet. Es gibt drei verschiedene Verfahren Blech zu biegen: das Gesenkbiegen, das Schwenkbiegen und das Rollbiegen.

Am weitesten verbreitet bei der industriellen Blechverarbeitung ist das Gesenkbiegen. Eine solche Blech-Biegemaschine nennt sich Gesenkbiegepresse, Biegepresse oder auch Abkantpresse. Und die funktioniert so:

Gesenkbiegepressen besitzen einen Pressbalken, der entweder hydraulisch oder elektrisch betrieben wird und von oben herunter kommt. Auf den Kopf des Pressbalkens wird ein Stempel gesetzt, der für die erforderlichen Arbeiten am Blech passend ist. Mit dem Pressbalken wird das Blech dadurch gekantet, dass der Stempel (oberes Werkzeug – ein Auflagepunkt) von oben in die Matrize (unteres Werkzeug – zwei Auflagepunkte) gedrückt wird, bis der gewünschte Biegewinkel erreicht ist. Je nachdem wie weit der Pressbalken gesenkt wird, werden beliebig kleine oder große Biegewinkel erzeugt.

Beim Schwenkbiegen dagegen wird das Blech durch eine Oberwange gegen die Unterwange gespannt und durch eine Schwenkbewegung der Biegewange gebogen. Das Rollbiegen (auch „Rollieren“ genannt) wiederum ist eine Sonderform des Schwenkbiegens, bei der sich die besagte Biegewange während der Schwenkbewegung kontrolliert vom Blech weg bewegt. Das Blech liegt dabei fest auf der Maschine und es wird keinerlei Reibung erzeugt, die das Material beschädigen oder beschmutzen könnte. Das Rollbiegen wir eingesetzt um Bleche zu runden. Man kann auch Rohre oder Profile rundbiegen z.B. für Geländer.

   

FOLGENDE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN:

2 Kommentare zu "Wie funktioniert eine Blech Biegemaschine?"

  1. Als Ergänzung möchte ich gerne das Prägebiegen (oder auch Formbiegen oder Pressbiegen), wo 2 identische Formhälften gegeneinander gepresst werden. Mit diesem Biegeverfahren können mehrere Biegungen oder auch Freiformbiegungen schnell und kostengünstig erstellt werden. (z.B für Rohrschellenproduktion).
    Gut zu sehen auf der Webseite von Stierli-Bieger AG unter dem Menüpunkt „Anwendungen“, http://www.stierli-bieger.com, Hersteller für Biegemaschinen

  2. Gelungener Artikel über das Biegen von Blechen. Eine weitere wichtige Biegetechnik ist auch das Rundbiegen von Feinblechen. Bei diesem Verfahren, welches auch Walzrunden genannt wird, erfolgt der Umformprozess auf Blechbiegemaschinen mit zwei bis vier Walzen. Dabei wir das Blech solange zwischen den Walzen rundgebogen bis die gewünschte Form erreicht ist. So kann aus einem rechteckigen Blech durch anschliessende Fügearbeiten ein runder Behälter gefertigt werden.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code