Photovoltaik und Solarthermie – erneuerbare Energien auf dem Vormarsch

Immer öfter sieht man auf Hausdächern Solarpaneele. Die meisten dieser Photovoltaikanlagen wurden vor einiger Zeit installiert, als es noch satte Förderzuschüsse und gute Einspeisevergütungen gab. Mittlerweile ist die Euphorie in diesem Bereich nicht mehr ganz so hoch, aber dennoch hat Solarenergie ein sehr hohes Potential.

Photovoltaikanlagen zur Stromerzeugung

Photovoltaikanlagen werden genutzt, um aus Sonnenenergie Strom zu erzeugen. Im Grunde gibt es zwei Gründe dafür, eine Anlage zu installieren. Viele legen sich eine Solaranlage zu, um den erzeugten Strom dann ins Netz einzuspeisen. Dafür erhält man eine Einspeisevergütung für jede eingespeiste Kilowattstunde. Die daraus resultierenden Einnahmen sind eine gute Möglichkeit, um nicht nur die Anschaffungskosten wieder herauszubekommen, sondern auch einen Gewinn dabei zu erzielen. Allerdings ist es zur Zeit so, dass sich diese Variante nur noch eignet, wenn eine sehr große Dachfläche zur Verfügung steht und man in einer Region in Deutschland lebt, in der viel die Sonne scheint, beispielsweise im Süden. Bei der zweiten Variante wird der erzeugte Strom ganz einfach selbst verbraucht. Bei kleineren Ein- oder Zweifamilienhäusern kann diese Anlage durchaus auch die volle Stromeinspeisung der vergangenen Jahre ablösen. Durch eine Photovoltaikanlage erzeugter Strom kostet zur Zeit etwa zwischen 10 und 14 Cent je Kilowattstunde. Die aktuellen Strompreise liegen jedoch bei 26 Cent oder auch mehr. Hieraus ergibt sich selbstverständlich, je nach Verbrauch, eine recht hohe Ersparnis, wodurch sich die Anlage auch sehr schnell refinanziert.

Solarthermie – ein neuer Trend

Während die Photovoltaikanlage Strom erzeugt, ist eine Solarthermie Anlage für die Erzeugung von Wärme zuständig. Dadurch ist es möglich, Heizkosten einzusparen. Die Wärmeenergie, die von den thermischen Solaranlagen erzeugt wird, kann sowohl für die Heizung genutzt werden, als auch für die Warmwasserbereitung. Diese Anlagen können auch zusätzlich zur bereits bestehenden Heizung installiert werden. Somit sind Solarthermie Anlagen sicher eine interessante Möglichkeit für Hausbesitzer.

Installation der Anlage

Damit eine Solaranlage auch wirklich effektiv arbeiten kann, ist die Installation sehr wichtig. Immer mehr Hausbesitzer möchten die Energie der Sonne nutzen. Daher ist es wichtig, Module zu nutzen, die sich wirklich harmonisch in gängige Dächer einfügen lassen. Auch die Walter Wurster GmbH ist selbstverständlich in diesem Bereich tätig, wir konnten unsere Kompetenzen mit einbringen, um neue Fertigungstechniken zu erstellen, damit Photovoltaikanlagen für die dezentrale Stromgewinnung durch die Sonnenenergie auch wirklich rationell eingebaut werden können, egal ob es sich um einen Neubau handelt, oder um eine Dachsanierung. Ein sehr gutes Beispiel ist hier das System InDaX(R)-100 von RWE SCHOTT Solar. Die Solarenergie ist eindeutig eine Energie mit einer großen Zukunft, aber auch die Technik muss sich immer weiterentwickeln, um die Sonnenenergie noch effektiver zu machen.

Foto: wurster-online.de

   

FOLGENDE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN:

Kommentar hinterlassen zu "Photovoltaik und Solarthermie – erneuerbare Energien auf dem Vormarsch"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code