Ist Ihr Dachfenster vor Einbruch sicher?

einbruch

einbruchIn Deutschland findet rein statistisch alle 3 Minuten ein Einbruch in Privathaushalte und Betriebe statt. Die offensichtlichsten Einstiegsmöglichkeiten bieten natürlich Eingangstüren und Fenster im Erdgeschoss. Über Garagendächer und Nachbargebäude sind aber oft auch viele Dachfenster relativ leicht erreichbar, ohne dass sich die Hausbewohner dieser Gefahr bewusst sind. Besonders die sehr oft als Dachfenster verwendeten Schwingfenster stellen hier eine große Gefahr dar. Sie werden nur mit einem einfachen Griff verschlossen und können relativ leicht mit einem Schraubenzieher geöffnet werden. Ist das Dachfenster vom Boden aus schlecht einsehbar, ist es einem Einbrecher meist sogar tagsüber möglich, so ins Haus zu kommen. Noch einfacher ist es während der Nachtzeit, in der Dächer praktisch nie gut beleuchtet sind.

Die Abdeckung an der Außenseite des Fensterverschlusses ist meist in Sekunden aufgeschraubt und der Verschluss liegt offen. Ein kleiner Stoß mit einem Schraubenzieher an der richtigen Stelle und das Fenster öffnet sich. Ist der Einbrecher dann einmal unbemerkt vom Dach aus in das Innere des Gebäudes verschwunden, hat er freie Hand und kann das Haus meist unbemerkt durch die Eingangstür verlassen. Hat er zudem die Abdeckung wieder angeschraubt und das Fenster ordentlich verschlossen, wird es für die Bewohner oder Eigentümer sogar schwierig, überhaupt einen Einbruch nachzuweisen. Wie wollen sie der Versicherung erklären, dass eventuell Bargeld fehlt, wenn nirgends Einbruchspuren zu sehen sind?

Moderne Sicherheitstechnik wie von der Wurster GmbH hilft nicht nur dabei, Einbrüche aufzuklären. Sie hilft dabei, Einbrüche in Privathaushalte und Betriebe zu verhindern.

 

   

FOLGENDE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN:

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code