Eine neue Durchreiche für die Polizei in Heusenstamm

Schon vor einigen Jahren ist bei einer Begehung festgestellt worden, dass es in dem zweigeschossigen Polizei-Gebäude in Heusenstamm einige Mängel gibt, die sowohl den Brand- als auch den Sicherheitsschutz betreffen. Deshalb bewilligte das Land Hessen nun endlich Mittel für den dringenden Umbau der Wache, der im Frühling dieses Jahres begann.

Vor allem die Sicherheitsmängel sollten für die Beamten beseitigt werden. Bisher gab es tatsächlich nur eine schmale, rot-weiß gestrichene Eisenstange, die verhindern sollte, dass Unbefugte in den Wacheraum eindringen. Kaum zu glauben, bedenkt man, dass selbst Tankstellen einen besseren Schutz vor möglichen (nächtlichen) Angreifern haben. Das hat sich nun glücklicherweise geändert. Die hessische Polizeiwache bekam jetzt eine Sicherheitsglastür mit einer Gegensprechanlage und einer Durchreiche. So gut ausgerüstet kann nun niemand mehr ungehindert in den Wacheraum gelangen. Damit können sich die Polizei-Beamten nun endlich während ihres Dienstes sicher fühlen.

Polizeiwachen sind ein weiteres Beispiel für den Einsatz von Sicherheitsschaltern und Durchreichen. Denkt man an den Fall von 2009 in Passau, als ein betrunkener Mann auf der Polizeiwache einem Polizisten ins Gesicht schoss, wird schnell klar, wie sinnvoll schusssichere Schalter auch in einem Polizeigebäude sein können. Der Täter wurde letztes Jahr zu zwölf Jahren Haft verurteilt. Der Polizei-Beamte überlebte den Angriff schwer verletzt und ist bis heute berufsunfähig.

   

FOLGENDE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code