Beleg- und Zahlmulden mit niedriger oder hoher Sicherheitsstufe

Foto: herr.g / Filmtheater Sendlinger Tor München Kinokasse flickr

In vielen alltäglichen Situationen kommt es vor, dass man mit Zahlmulden konfrontiert wird. Dies kann beispielsweise beim Pförtner sein, bei der Eingangskontrolle oder auch an Theaterkassen und Kinokassen. Sicherlich ist jedem beim letzten Kinobesuch aufgefallen, dass es längst keine offenen Schalter mehr gibt, zumindest nicht in den großes Kinos, sondern alles per Zahlmulde geregelt wird. Dies sind für gewöhnlich einfache Mulden, die auch mit ganz einfacher Sicherheitstechnik auskommen. Für Bereiche, in denen auch größere Gegenstände die Durchreiche passieren müssen, gibt es diese Beleg- und Zahlmulden auch mit einem tieferen Trog im Angebot.

Auch wenn es in vielen Bereichen ausreicht, eine niedrige Sicherheitsstufe zu nutzen, gibt es die Beleg- und Zahlmulden von Wurster natürlich auch mit einer hohen Sicherheitstechnik und mit Beschusshemmung bis FB7. Diese werden überwiegend in Gefängnissen und Zentralbanken eingesetzt. Belegmulden mit Beschussklasse FB4 kommen beispielsweise heute auch bereits in Pfandleihen zum Einsatz. Dort wechseln teure Gegenstände wie Schmuck oder Elektronikgeräte die Seiten, und der Kunde bekommt dafür dann sein Geld. Dementsprechend sind Betreiber von Pfandhäusern sehr gut damit beraten, sich Durchreichen mit einer ausreichenden Sicherheitstechnik zuzulegen, da ja immer etliche Wertgegenstände im Pfandhaus gelagert werden, und auch stets eine große Menge an Bargeld vorhanden ist. So werden auch diese Geschäfte zu beliebten Zielen für Überfälle.

In diesem Bereich macht auch eine entsprechende Beschusshemmung auf jeden Fall Sinn. Nur so kann eine ausreichende Sicherheit gewährleistet werden für alle Mitarbeiter. Diebe werden immer dreister und sind auch zunehmend bereit, sich mit Waffengewalt anzueignen, was sie haben wollen. Diesem Bestreben machen die Beleg- und Zahlmulden mit hoher Sicherheitsstufe einen ordentlichen Strich durch die Rechnung. Auch wenn es zunächst eine Investition ist, sie wird sich auf jeden Fall auszahlen.

   

FOLGENDE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code