Ein sicherer Fassadenschalter für die Apotheke

Sicherheit ist wichtig. Besonders für Betriebe, die auch nachts geöffnet haben. Gerade bei Tankstellen leuchtet es den meisten Menschen gleich ein, weshalb diese einen Nachtschalter einbauen, der einbruch- und schusssicher ist. Wer möchte schließlich mitten in der Nacht ungeschützt an Hinz und Kunz Alkohol und andere Produkte verkaufen? Die Angst vor Überfällen ist in einer solchen Situation mehr als verständlich!

Aber auch für Apotheken ist ein solcher Fassadenschalter wichtig! Denn Apotheken haben regelmäßig Nachtdienst und da möchten sich die Angestellten von Apotheken natürlich genauso sicher fühlen wie die Tankstellen-Betreiber hinter ihrem Nachtschalter. Und Überfälle auf Apotheken sind übrigens keine Seltenheit. Alleine in der letzten Woche gab es in Deutschland mehrere Überfälle auf Apotheken. In Regen in Nieder-Bayern überfiel diesen Montag zum Beispiel ein drogenabhängiger Mann (30 Jahre) eine Apotheke und erbeutete einen dreistelligen Geldbetrag. Der Täter wurde bereits wenige Stunden nach der Tat von der Polizei gefasst, doch die Angst, die der Apotheker bzw. die Apothekerin ausstehen musste, lässt sich auch durch eine Festnahme natürlich nicht rückgängig machen.

Deshalb besitzen Apotheken in der Regel sichere Fassadenschalter, die in die Außenfassade eingebaut werden und über die in der Nacht Medikamente sicher verkauft werden können. Ein solcher Apothekenschalter wird von außen in die dafür vorbereitete Wandöffnung eingeschoben und befestigt. Danach können Rezepte, Medikamente, Hustenbonbons und Geld ohne Öffnen von Türen oder Fenstern sicher durchgegeben werden.

   

FOLGENDE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN:

Kommentar hinterlassen zu "Ein sicherer Fassadenschalter für die Apotheke"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code