Benutzerfreundliche Roboter erobern den Markt

benutzerfreundliche Roboter
Bild-Quelle: Wikipedia/Alexei Gromyko
benutzerfreundliche Roboter

Bild-Quelle: Wikipedia/Alexei Gromyko

Auf der Fachmesse für Automation und Mechatronik der AUTOMATICA in München wurden vom 03.06.-bis zum 06.06.2014 Fakten gesprochen. Im Jahre 2013 sind rund 179.000 benutzerfreundliche Roboter installiert worden und für das Jahr 2014 wird ein weiterer Anstieg der Verkaufszahlen erwartet. Moderne Roboter werden in vielen Bereichen benötigt – vor allem die produzierenden Unternehmen profitieren von der Automatisierung.

• So können Roboter die Arbeitsplatzqualität verbessern, indem sie Aufgaben übernehmen, die für einen Menschen zu anstrengend oder zu gefährlich sind.

• Die modernen Roboter sind benutzerfreundlich und spielend leicht zu bedienen. Sie sind inzwischen sogar in der Lage über Grafik, Gestik und Sprache die Anweisungen des menschlichen Bedieners zu verstehen. Noch einfacher im täglichen Umgang sind „Plug-and-Produce“-Roboter, die so einfach zu bedienen sind, dass sogar ein Arbeiter ohne technisches Know-how in der Lage ist, sie zu programmieren.

• Die Verbrauchermärkte wachsen weiter – Roboter sind in der Lage die Kapazitäten in der Produktion zu erhöhen. Dies ist unter anderem auch für die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens wichtig. Denn moderne Roboter arbeiten schnell und liefern eine hohe Qualität.

• Ebenso arbeiten die modernen Roboter mit einer sehr hohen Energieeffizienz und schonen derart die Umwelt.

Putzen, Packen, Schweißen und vieles mehr: Benutzerfreundliche Roboter erleichtern unseren Alltag im Beruf und sorgen für eine hohe Qualität bei steigenden Kapazitäten in der Produktion. Das kommt mit niedrigen Preisen auch den Kunden zugute.

 

   

FOLGENDE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code