Verfahren und Möglichkeiten der Metallbearbeitung

In der Fertigungstechnik spielt die Metallbearbeitung eine große Rolle, schließlich sind viele Werkstücke, die für Maschinen und Konstruktionen gebraucht werden, aus Metall und müssen individuell hergestellt, angepasst oder bearbeitet werden. Von der Industrie über das Handwerk bis hin zum Maschinenbau, Schiffsbau oder Brückenbau – ohne die Metallbearbeitung würde die Entwicklung in diesen Bereichen komplett still stehen. Worüber wir uns nur selten Gedanken machen: so gut wie jedes Haushalts- oder Arbeitsgerät besitzt Teile, die mit Hilfe der Metallbearbeitung speziell angepasst wurden. Ob es sich um Ofentüren handelt, um Spezialschrauben für einen Gabelstapler oder um das Gehäuse eines Computers – ein zuverlässiger und kompetenter Metallverarbeiter ist für die Entwicklung von Geräten, Werkzeugen und anderen Produkten heute unverzichtbar.

In der Metallbearbeitung gibt es viele verschiedene Verfahren und Möglichkeiten.

Zum einen gibt es die spanabhebenden Verfahren; bei diesen Metall-Bearbeitungstechniken fallen also Späne. Dazu gehören beispielsweise das Bohren, Schleifen, Sägen, Fräsen, Gewindeschneiden, Gravieren oder auch Stanzen. Des weiteren gibt es die nicht-spanabhebenden Verfahren, zu denen das Laserschneiden, Schmieden, Walzen, Prägen, Gießen und auch Biegen gehören. Und zuletzt gibt es noch die verbindenden Metall-Bearbeitungsverfahren, wie zum Beispiel Schweißen, Löten oder Kleben.

   

FOLGENDE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code