Sicherheit bei Fußballspielen – auch am Ticketschalter

Foto: Dirk Vorderstraße / Allianz-Arena FC Bayern München flickr

Einfach schön zum Fußball gehen, ein paar Stunden Spaß haben, und dann wieder gutgelaunt ab nach Hause, auch wenn der Lieblingsverein vielleicht verloren hat – so war es früher, wenn man zum einem Fußballspiel ging. Heute ist das alles weitaus komplizierter. Nicht nur die immer wieder auftretende Terrorgefahr macht es notwendig, dass in den Stadien zu speziellen Sicherheitsmaßnahmen gegriffen wird. Auch immer öfter auftretende Schlägereien mit aggressiven Fans machen die Arbeit der Sicherheit der Vereine nicht gerade einfacher. Der steigende Alkoholkonsum trägt noch zu den immer öfter auftretenden Ausfällen manchen Menschen bei.

Dementsprechend gibt es beim Einlass mittlerweile sehr strenge Kontrollen, sogar viele Gegenstände, die man als harmlos ansieht, sind nicht im Stadion erlaubt. Hier muss das Sicherheitspersonal hart durchgreifen, um eine Eskalation während des Spiels bereits im Keim zu ersticken. Noch wichtiger wird dies,wenn es sich um Spiele mit internationaler Beteiligung handelt, so wie bei den Spielen der UEFA Champions League.

Es geht aber nicht nur um die Sicherheit im und um das Stadion, auch die Ticketschalter müssen ganz besonders beachtet werden. Bei normalen Spielen werden hier schon recht große Summen gelagert, die durch den Ticketverkauf zustande kommen. Bei großen Ereignissen wie der Champions League kann sich das durchaus erhöhen. Hier sind zwar meistens nur noch recht wenige Tickets zu bekommen, aber die haben dann auch ihren Preis. Kein Wunder, dass diese Ticketschalter schon ein Anreiz für gewisse Kriminelle sind. Mit der passenden Sicherheitstechnik, in diesem Fall Ticketschalter, ist dies aber gar kein Thema. Bayern München hat die Allianz Arena beispielsweise mit Ticketschaltern von Wurster ausstatten lassen. Diese sorgen dafür, dass die Mitarbeiter an der Ticketausgabe in Sicherheit ihren Dienst durchführen können, ohne mit Zwischenfällen rechnen zu müssen. Hier geht es ja nicht nur um Überfälle, man muss dort auch mit verärgerten Fans rechnen, die vielleicht keine Karte mehr bekommen, und ihre Wut am Mitarbeiter am Ticketschalter auslassen wollen. Auch das wird mit dem Ticketschalter von Wurster verhindert. So steht dem kommenden Rückspiel der Champions League gegen Juventus Turin am 16.3.16 in München nichts mehr im Weg. Wir drücken die Daumen.

 

   

FOLGENDE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code