Wichtiger Brandschutz rettet Menschenleben

brandschutz

brandschutzRund 500 Menschen allein in Deutschland fallen jedes Jahr einem Haus- oder Wohnungsbrand zum Opfer. Dabei wäre hier ein erster Schritt zum Brandschutz eine Kleinigkeit von wenigen Euro, welche ein Rauchmelder kosten würde. In vierzehn Bundesstaaten ist die Anbringung eines solche Menschenleben rettendes Gerät verpflichtend für private Haushalte, doch nur circa 10 Prozent der Haushalte haben wirklich einen Rauchwarnmelder installiert. Auch Feuerlöscher können Menschenleben retten und sind für wenig Geld an vielen Stellen erhältlich.

Dass Brandschutz nicht nur eine lästige Pflicht insbesondere für Gewerbebetriebe und öffentliche Einrichtungen ist, beweisen immer wieder Unglücke in denen ein nicht ausreichender Schutz vor dem Feuer zahlreiche Menschleben kostet. So starben im November 2012 über 100 Menschen während eines Brands in einer Textilfabrik in Bangladesch, da keinerlei Sicherheitsvorschriften einbehalten wurden. Auch in China starben im Juni 2013 mehr als 100 Personen bei einem Brand in einer Geflügelfabrik. Hauptgrund der vielen Todesopfer war wieder einmal der fehlende Brandschutz und nicht eingehaltene Sicherheitsvorschriften um Kosten zu sparen.

Sicherlich könnte gesagt werden, dass China und Bangladesch weit weg sind und die Regelungen für Brandschutz hierzulande eingehalten werden. Das ist meist richtig und das ist auch gut so. Denn der Brand in einer Keksfabrik am Freitag, dem 14.06.2013 forderte zum Glück keine Todesopfer.

Auch für Sicherheitsschalter ist Brandschutz wichtig. Weder sollen die Angestellten hinter dem Schalter bei einem Brand zu Schaden kommen, noch darf ein Sicherheitsschalter bei Feuer zur Sicherheitslücke werden und Kriminellen Einlass gewähren.

   

FOLGENDE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code