Die wichtigsten Rohstoffe der Zukunft

Rohstoffe

RohstoffeMachen Sie selbst einmal den Test und Fragen Sie jemanden nach drei Metallen. Wetten, dass Sie zumindest zwei von diesen Dreien zu hören bekommen: Eisen, Stahl und Kupfer. Doch die Technologie der Zukunft spült schon jetzt einige (noch) bei uns eher unbekannte Rohstoffe nach vorne. Wir sagen Ihnen welche das sind.

» Yttrium ist ein Seltenerdmetall, dass fast ausschließlich in China abgebaut wird. Gebraucht wird Yttrium bei der Produktion von Lasern und Permanentmagneten. Das Problem: Für Yttrium gibt es keinen Ersatz.
» Palladium, Platin und Rhodium spielen schon heute ein sehr große Rolle auf dem Rohstoffmarkt. Zum Einsatz kommen diese wertvollen Rohstoffe bei Autokatalysatoren, in der Elektroindustrie und in der Fertigung von Schmuck. Das Problem: 80 Prozent der Weltproduktion ist auf Russland und Südafrika konzentriert.
» Neodym, Scandium zählen zu den Seltenerdmetallen, Kobalt ist für einige Legierungen unverzichtbar. Das Problem: wenig Vorkommen in der Welt.
» Wolfram ist ein Schwermetall, welches auch in Österreich abgebaut wird. Das äußerst harte Metall kommt beim Militär, Schneidwerkzeugen und Glühlampen zum Einsatz. Das Problem: Auch hier kommen etwa 80 % des benötigten Rohstoffes aus China.
» Niob ist ein relativ preiswertes Metall gemessen an den Ersatzstoffen. Die Ersatzstoffe Tantal, Molybdän oder Wolfram sind zumeist teurer. Das Problem: Die Ersatzstoffe sind nicht similär in der Wirkung und Niob wird lediglich in drei Ländern dieser Erde abgebaut.
» Weitere Rohstoffe sind Selen, Germanium, Lithium, Chrom und Molybdän

   

FOLGENDE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN:

1 Kommentar zu "Die wichtigsten Rohstoffe der Zukunft"

  1. Danke für den sehr interessanten Beitrag. Heutzutage ist der Stahlhandel und die Vorkommnisse von Stahl gang und gäbe. Wo man auch hinschaut, kommt Metall in allen Formen vor und es ist erstaunlich, dass immer mehr dazu kommt. Gut das man durch das Internet auf dem Laufenden bleibt.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code