Aufwendig und gar nicht einfach – Entgraten

Bei der Bearbeitung von metallischen Werkstücken entstehen für gewöhnlich scharfe Kanten oder auch Splitter, ebenfalls möglich sind auch Auffaserungen, das alles wird als Grate bezeichnet. Sie entstehen sowohl beim Herstellungsvorgang als auch beim Bearbeitungsvorgang. Natürlich müssen diese Grate bearbeitet werden, da die Verletzungsgefahr sonst einfach viel zu groß ist. Grate können aber nicht nur dafür sorgen, dass sich Menschen verletzen, sie können auch die Funktion eines Maschinenelements extrem beeinträchtigen. Somit ist das Verfahren „Entgraten“ ein sehr wichtiger Vorgang. Dabei werden, wie der Name es schon andeutet, die Grate entfernt. Das hört sich zwar leicht an, ist es aber gar nicht. Der Prozess ist sehr aufwendig.

Entgraten per Maschine

Für die Entfernung der Grate bei bereits gekanteten oder auch flachen Blechen werden bei Wurster Fladder-Maschinen eingesetzt. Bei diesen Maschinen handelt es sich um ganz spezielle Maschinen. Diese entgraten gestanzte oder lasergeschnittene Bleche absolut perfekt. Auch mit einer Schutzfolie versehene Bleche können mit diesen Maschinen entgratet werden. Sie verfügen über spezielle Schleifwerkzeuge. Diese sorgen dafür, dass Kanten und Ausschnitte bei dem Prozess optimal verrundet werden. Bei diesem Verfahren setzen die Schleifwerkzeuge von oben an. Die Werkstücke durchlaufen die Schleifwerkzeuge auf einem Transportband. Dabei wird der Grat entfernt, ohne dass ein Sekundärgrat entsteht. Das Entgraten von Edelstahl und Stahl kann mit diesem Prozess zuverlässig durchgeführt werden. Sehr gut geeignet ist dieses Verfahren auch für Kleinteile. In diesem Fall kommen dann spezielle Gleitschleifmaschinen zum Einsatz. Aggressives Entgraten, Kantenverrunden und Polieren auf Hochglanz – Wurster deckt beim Entgraten einen großen Bereich ab. Sie wünschen perfekte Ergebnisse? Dann sind Sie bei uns richtig.

Foto: wurster-online.de

   

FOLGENDE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code