Das 3D CAD-Programm SolidWorks

Da wir uns vorletzte Woche mit dem Thema Computer Aided Design beschäftigt haben, möchte ich Ihnen heute gerne eine beliebte CAD-Software vorstellen, die besonders im 3D-Bereich führend ist: SolidWorks.

Solid Works ist ein Produkt des französischen Softwareunternehmenn Dassault Systèmes und wurde für die mechanische Konstruktion in kleinen und mittleren Unternehmen konzipiert. Es findet Verwendung sowohl im Maschinen- und Werkzeugbau, als auch in der Blechbearbeitung, im Industrie- und Konsumgüter-Design, im Schiffbau, der Medizintechnik oder auch im Anlagenbau. Und auch im Bereich Design nimmt die Bedeutung von SolidWorks stetig zu.

Das Besondere an der beliebten CAD-Software ist, dass sie das sogenannte Parametrische Konstruieren erlaubt . SolidWorks ermöglicht auf diesem Weg das Speichern von Wissen, welches während der Produktentwicklung und der Folgeprozesse erworben wird. Dieses Wissen kann dann für neue Projekte wieder verwendet werden. Professionelle Metallverarbeiter, die mit SolidWorks arbeiten, besitzen deshalb in der Regel Urmodelle ihrer gängigsten Produkte, die mit Standard-Werten definiert sind. Liegt dann ein Kundenwunsch mit individuellen Maßen vor, können diese Daten in das Urmodell der CAD-Konstruktion eingegeben und für eine sehr schnelle Konstruktion des Modells verwendet werden. Das Standardmodell wird somit auf die vom Kunden gewünschten Maße gestreckt und das Produkt kann ohne aufwändige Arbeit konstruiert werden. Dadurch kann ein Objekt nur einmal konstruiert werden und auch nur einmal produziert werden, das aber zu akzeptablen Preisen.

Was das 3D CAD-Programm Solid Works sonst noch kann, können Sie sich in diesem Video ansehen:

   

FOLGENDE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN:

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code